> Trekkingreise Albanien

Trekkingreise Albanien

Noch ist dieses Land an der Adriaküste recht ursprünglich. Durch die wechselvolle, und isolierte Geschichte hat sich hier eine schlummernde Naturschönheit erhalten. Von der Hauptstadt Tirana fahren wir in die dünn besiedelten Bergtäler im Nordes des Landes. Die Unberührtheit der Natur, die imposanten Felswände, die klaren Gebirgsbäche, die vielfältige Flora und die offenherzigen Menschen machen diese Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis. Im Nationalpark Theth wandern wir zu Wasserfällen und einem blauen Becken das auch Blaues Auge genannt wird. Durch einen wunderschönen Buchenwald und über bunte Almenwiesen führt uns ein aussichtsreicher Weg ins Valbona- Tal. Kulinarisch werden wir mit einheimischen Gerichten von unseren Gastgeber-Familien verwöhnt. Die Fähre über den Koman-See ist Teil unseres Transfers an die Küste in den Süden. Gesäumt von der duftenden Macchia und den schattenspendenden Eichenwäldern führt unser Wanderweg von einer schönen Meeresbucht zur nächsten. Am türkisfarbenen Wasser stellen wir unser Nachtlager auf und genießen das gemeinsam zubereitete Abendessen. An den Felsen des Klosters Theodori seilen wir durch eine Höhle ins Wasser ab und paddeln anschließend zum Strand der Götter, so wie ihn die Einheimischen nennen. Wer es einen entspannten, ruhigen Nachmittag am Strand vorzieht, kann noch an den vielen Routen im nahegelegen Canyon von Gjipe klettern oder einfach durch die Schlucht wandern

plus plus plus plus plus plus

Contakt & Anfrage